02874 - 704  Pfarrei St. Franziskus Steinweg 6 46419 Isselburg
Sie sind hier: Herzlich willkommen in der Pfarrei

Montag 15.02.2021

Information des Krisenstabs St. Franziskus Isselburg


Stand: Rosenmontag, 15.02.2021 um 18.00 Uhr

Der Krisenstab tagt wieder planmäßig am Montag (08.03.2021).


Es gibt im Moment keine Veränderungen zu den bisherigen Maßnahmen.

Angebote der Pfarrei für die Fastenzeit

Gottesdienst an Aschmittwoch

9.00 Uhr in St. Bartholomäus 18.00 Uhr in St. Peter und Paul

19.00 Uhr in St. Pankratius, 20.00 Uhr in Dreifaltigkeit



„Kehrtwende“ – Offene Kirche in der Fastenzeit

“Kehr um und glaub an das Evangelium!”, so heißt es zu Beginn der Fastenzeit am Aschermittwoch.

Umkehren, den Blickwinkel ändern, vielleicht auch die Richtung, sich auf das Wesentliche besinnen:

Dazu sind wir in der Zeit, in der wir auf Ostern zugehen, besonders aufgefordert. Vielleicht hilft es da,

zwischendurch einen Augenblick innezuhalten und den Blick auf sich selbst zu richten. Hierzu möchten

wir Sie und euch, ähnlich wie zu den Sternstunden im Advent, ganz herzlich einladen.

In der Fastenzeit werden wir an den Sonntagen die Zeit von 17.00 bis 18.30 Uhr jeweils in eine unserer

Kirchen besonders gestalten. Musik, Kerzen und eine besondere Lichtgestaltung sowie thematische

Impulse zum Lesen, Schauen – und hier und da auch zum Mitmachen – laden ein, einen Moment Zeit zu

haben für sich selbst und für Gott. Der Moment kann 5 Minuten lang sein oder auch eine Stunde dauern,

ganz so, wie es sich für Sie selbst gut anfühlt! Jede/r ist frei zu kommen und zu gehen wann er/sie

möchte.

“Kehrtwenden” finden jeweils von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr in den folgenden Kirchen statt:

Sonntag, 21. Februar St. Bartholomäus, Isselburg

Sonntag, 28. Februar St. Pankratius, Anholt

Sonntag, 07. März Hl. Dreifaltigkeit, Schüttenstein

Sonntag, 14. März St. Peter und Paul, Werth

Sonntag, 21. März St. Bartholomäus, Isselburg

Wir freuen uns, wenn auch Sie dabei sind!


Kreuzwege und Wegekreuze

Der Kreuzweg ist ein traditionelles Gebet, das gerade in der Fastenzeit häufig gebetet wird. Wir gedenken

dabei der Verurteilung Jesu, seines schweren Weges nach Golgatha und seines Todes am Kreuz.

Auch auf unseren tagtäglichen Wegen begegnen uns Kreuze, im übertragenen Sinn, aber auch ganz

einfach sichtbar als Wegekreuz. In dieser Corona-Fastenzeit, da wir auch als Christen in besonderer Weise

auf uns selbst zurückgeworfen sind, möchten wir Sie einladen, Ihren ganz persönlichen „Kreuzweg“ zu

gehen. Nehmen Sie sich eines der Wegekreuze unserer Pfarrei zum Ziel und setzten Sie sich unterwegs in

Gedanken und im Gebet mit Ihrem Glauben auseinander.

In jeder Fastenwoche finden Sie neue Anregungen und Gedankenanstöße als Anhang zum wöchentlichen

Impuls, auf unserer Homepage oder gedruckt in der Kirchen. Alle Kreuzwege beginnen mit einem Text,

den du vor dem Start in Ruhe lesen kannst. Mit auf den Weg geben wir dir „Nachdenk-Fragen“ und evtl.

einen kleinen Auftrag. Und für deine Zeit am Kreuz findest du einen Gebetsvorschlag.


Bleiben Sie gesund.

Helau und bis die Tage, Klaus Winkel.