Sennioren

SENIOREN-Gemeinschaft Anholt

Gegründet wurde die Gruppierung im Juni 1968 durch den Ausschuss "Soziales und Caritas" des Pfarrkomitees.
In den Folgewochen und -monaten fanden viele Gespräche und Vorbereitungen statt, so dass am 9. Oktober des gleichen Jahres das erste Treffen aller älteren Frauen stattfinden konnte. Zum 1. Vorsitzenden hatte man Herrn August Visser bestellt. Dieser hat dieses Amt 3 Jahre innegehabt.

Am 13, Nov. 1968 fand schon das 2. Treffen der Senioren statt. Jetzt wurden auch Männer zugelassen. Es kamen etwa 8o Personen. In den ersten Jahren wurde an den Treffnachmittagen außer Kaffee getrunken in der Hauptsache geklönt. Hin und wieder stand ein besonderes Programm auf der Tagesordnung.

Erwähnenswert ist auch, dass in den ersten Jahren nur Personen über 65 Jahre zugelassen wurden.
Im Februar 1971 übernahm Frau Sophie Ringert den Vorsitz und hatte diesen bis zu ihrem Ausscheiden am 31.12.1988 inne.

Im Oktober 1987 wurde dann schon eine Seniorengruppe mit dem Namen "Donnerstagsclub" durch Paul Nieuwenhuis ins Leben gerufen. Dieser konnte mit großem Erfolg- im letzten Herbst sein 2o. jährigen Bestehen feiern.

Am 1. Januar 1989 übernahm Paul Nieuwenhuis unter Mithilfe von Frau Friede Vickermann und Frau Gertrud Velsinger die Leitung der Senioren Gemeinschaft. Er führte von diesem Zeitpunkt an beide Gruppierungen.

Im Jahr 2oo1 änderten wir dann fast das ganze Programm. Durch den Eintritt von Frau Elisabeth Nieuwenhuis Göcke in die Leitung der Senioren Gemeinschaft war vieles mehr möglich. Von da an trafen wir uns immer am 1. Dienstag im Monat. Im Grundsatz war es so, dass immer an einen Nachmittag gespielt und am 2. Nachmittag ein Programm angeboten wurde und auch heute angeboten wird. Wir können uns immer noch über einen guten Besuch freuen Es sind nach wie vor ca. 25 Personen.
Jedoch kamen von diesem Zeitpunkt an viele neue Aktivitäten hinzu bzw. die bisherigen Aktivitäten wurden weiter ausgebaut.

Es wäre müßig, alle Aktivitäten genau zu beschreiben. Anschließend sei in Kurzform ein Abriss unserer Arbeit dargestellt.

Wir treffen uns an jedem 1. Dienstag von 14.3o 17.oo Uhr- im Pfarrheim. An diesen Tagen haben wir wechselnde Programmangebote.
Jeden Donnerstag von 8.3o 12.oo Uhr trifft sich der so genannte Donnerstagsclub zum Spielen im Pfarrheim.
Wir organisieren und führen durch: gemeinsame Wallfahrten, Andachten in der Kirche, Wortgottesdienste und weitere religiöse Veranstaltungen.
Wir sammeln gebrauchte Briefmarken für die Behinderteneinrichtung "Bethel". Hierbei sind wir besonders auf die Mithilfe aller Mitbürger angewiesen.
Wir machen Besuchsdienste in den Senioreneinrichtungen.
Wir planen für die gesamte Gemeinde die monatlich stattfindenden Gemeinde Frühstücke und bereiten 2 mal im Jahr diese auch selber vor.
Wir die Senioren- unterhalten so genannte Freundschaftskreise.
Wir beteiligen uns aktiv an den Veranstaltungen der Kirchengemeinde sei es beim Pfarrfest oder sonstige.
Wir unterhalten einen Besuchsdienst bei älteren und einsame Menschen-

Zu uns darf jeder kommen, sei es an den Dienstagnachmittagen oder Donnerstags Vormittag. Wir sind kein Verein, wir erheben keinen Beitrag. Sie müssen auch nicht erst 65 Jahre sein . Auch spielt die Konfession unserer Besucher keine Rolle.

Sollten Sie nähere Auskünfte wünschen , so wenden Sie sich an Elisabeth und Paul Nieuwenhuis, Im Stadtbruch7, 46419 Isselburg Anholt, Tel.- o2874-2158.
Druckbare Version

Impressum